ServiceBote24

AGB ServiceBote24.de

ServiceBote24

Sie als Kunde und Nutzer  haben das Recht auf Transparenz und Zuverlässigkeit. Deshalb haben wir alle Grundlagen zur Nutzung von Senio7 in den AGB’s für Sie zusammengestellt.

Allgemeine Geschäftsbedingungen zur Nutzung der Plattform www.servicebote24.de für Nutzer

Die ServiceBote24 UG  (nachfolgend „Senio7“ genannt), Auenweg 7, D-52525 Heinsberg, betreibt eine Plattform, die Website www.senio7.de (nachfolgend „Plattform“ genannt).

Auf dieser Plattform können sich selbständige Unternehmer bzw. Einzelpersonen als persönliche Berater, Helfer & Vermittler für Senioren registrieren & sich präsentieren. Ebenso können sich Kunden, die einen persönlichen Berater (nachfolgend „Berater“ genannt) für die Vermittlung von Diensten wünschen bei www.servicebote24.de registrieren.

Aufgabe der Berater ist dabei u.a. die Vermittlung von mobilen Dienstleistungen (nachfolgend „Dienste“ genannt) bei Anfrage durch die Kunden. Die Hauptseite für die Berater stellt hingegen „Senio7Expert.de“ dar. Auf dieser Seite können Berater Zugriff nehmen auf Leistungen von Senio7.

Die Vermittlung der Berater für den Kunden erfolgt über eine andere Plattform, die www.senio7Expert.de.  Es erfolgt keine Vermittlung von Dienstleistern über www.senio7.de.

  • 1 Begriffsbestimmungen

1.1 „Dienstleister“ sind Unternehmer i.S.d. § 14 BGB, die in gewerblicher oder selbstständiger Tätigkeit mobile Dienstleistungen ausführen. Die Dienstleister können sich auf der Plattform www.senio7Pro.de präsentieren und registrieren. Berater vermitteln die von den Dienstleistern mit deren Registrierung auf der Plattform angebotenen Tätigkeiten an potentielle Privatpersonen und Unternehmer.

1.2 „Kunde“ sind Verbraucher i.S.d. § 13 BGB sowie Unternehmer i.S.d. § 14 BGB, die sich über die Plattform www.senio7.de  registrieren und mit ihrer Registrierung bestätigen, dass Sie einen persönlichen Berater wünschen, der Dienstleister und ihre angebotenen mobilen Dienstleistungen vermittelt.

1.3 „Nutzer“ ist jeder Berater oder Kunde, welcher die Plattform www.senio7.de nutzt.

1.4 „Dienste“ sind mobile Dienstleistungen, die von den Dienstleistern auf der Plattform www.senio7Pro.de  angeboten und registriert werden. Eine Buchung der Dienste oder eine Vermittlung der Dienstleister über die Plattform direkt erfolgt nicht.

1.5 „Berater“ sind natürliche Personen, die selbständig handeln, und für registrierte Kunden geeignete Dienstleister für einen gesuchten Dienst suchen und den Kunden vermitteln. Die Berater sind bei www.senio7Expert.de registriert.

  • 2 Geltungsbereich

2.1 Diese AGB regeln die Rechte und Pflichten der Nutzer von Senio7 für die Nutzung der Plattform www.senio7.de. Sie gelten, sofern nichts anderes vereinbart ist, in der zur Zeit der Registrierung des Nutzers gültigen bzw. in der ihm zuletzt in Textform mitgeteilten Fassung. für die Nutzung der und Registrierung auf der Plattform www.senio7.de.

  • 3 Vertragsgegenstand

3.1 Senio7 bietet Kunden, die einen Berater für die Vermittlung von Diensten wünschen, die Möglichkeit sich auf der Plattform www.senio7.de über angebotene Dienstleistungen zu informieren und für eine Kontaktaufnahme durch einen Berater zu registrieren. Eine direkte Vermittlung von mobilen Dienstleistungen erfolgt nicht über die Plattform www.senio7.de. Eine Kontaktaufnahme durch den Berater ist unverbindlich und kostenlos. Ein evtl. daraus resultierendes Vertragsverhältnis zwischen Berater und Kunde berechtigt und verpflichtet nur diese Vertragsparteien. Ansprüche aus dem Vertragsverhältnis zwischen Kunde und Berater, insbesondere Schadensersatzansprüche wegen Pflichtverletzungen der Berater bestehen nicht gegenüber Senio7. Das Verhältnis zwischen Senio7  und dem Nutzer stellt auch keinen Vertrag zugunsten oder mit Schutzwirkung für Dritte dar.

3.2 Senio7 bietet Beratern die Möglichkeit, sich auf der Plattform Senio7.de über ihre Tätigkeitsmöglichkeiten und das generelle Konzept von Senio7 zu informieren. Die Registrierung selbst erfolgt auf der Plattform Senio7Expert.de

 

  • 4 Registrierung/Vertragsabschluss

4.1 Der Nutzer / Kunde hat die Möglichkeit, sich für die Nutzung der über die von Senio7  bereitgestellte Plattform als Nutzer / Kunde, unter Angabe der für die Leistungen von Senio7 notwendigen Daten gemäß § 5.1 und §6.1 der zugrundeliegenden AGB, verbunden mit der Einrichtung eines Nutzerkontos zu registrieren.

Der Kunde gibt mit seiner Registrierung den eindeutigen Auftrag an Senio7 für ihn einen Berater zu suchen. Hier richtet sich Senio7 an Kriterien wie die räumliche Nähe zum Kunden und die im Registrierungsformular angegebenen Wünsche & Vorstellungen zum Service.

4.2 Ein Anspruch auf Registrierung eines Nutzerkontos besteht nicht. Jeder Nutzer von Senio7 darf nur ein Nutzerkonto (je als Dienstleister und als Kunde) anlegen. Nutzerkonten sind nicht übertragbar.

4.3 Natürlichen Personen ist die Registrierung nur gestattet, wenn sie volljährig sind.

4.4 Die Registrierung für Kunden ist kostenfrei.

4.5 Die von Senio7 bei der Registrierung abgefragten Daten gemäß § 5.1 und §6.1 der zugrundeliegenden AGB des Nutzers sind vollständig und nach bestem Wissen und Gewissen des Nutzers anzugeben. Ändern sich nach der Registrierung die angegebenen Daten, ist der Nutzer verpflichtet, die Angaben in seinem Nutzerkonto unverzüglich zu aktualisieren und  Senio7 unverzüglich anzuzeigen.

4.6 Der Nutzer wird bei der Registrierung aufgefordert, die in Ziff. § 5.1 und §6.1 der hier zugrunde liegenden AGB abgefragten Daten sowie ein Passwort für den Zugang zur Plattform zu wählen. Er verpflichtet sich, seine Zugangsdaten nicht an Dritte weiterzugeben und angemessene Maßnahmen zur Geheimhaltung selbiger zu treffen und den Missbrauch seines Nutzerkontos durch Dritte zu unterbinden. Sollten dem Nutzer Anhaltspunkte für eine missbräuchliche Nutzung seines Nutzerkontos durch Dritte vorliegen, verpflichtet er sich, Senio7  hierüber unverzüglich zu informieren. Senio7  wird Passwörter eines Nutzers nicht an Dritte weitergeben.

4.7 Der Nutzer haftet für sämtliche Aktivitäten, die unter Verwendung seines Nutzerkontos vorgenommen werden. Dies gilt nicht, wenn der Nutzer den Missbrauch seines Nutzerkontos nicht zu vertreten hat.

4.8 Senio7 behält sich das Recht vor, Nutzerkonten oder Angaben von nicht vollständig durchgeführten und abgeschlossenen Anmeldungen jederzeit zu löschen.

4.9 Nach abgeschlossener Registrierung des Nutzers  wird das Nutzerkonto von Senio7 freigeschaltet und dem Nutzer diesbezüglich eine Mitteilung an die von ihm bei der Registrierung angegeben E-Mail Adresse gesandt. Nach Registrierung des Nutzers, kommt der Vertrag zwischen  Nutzer und Senio7 mit der Mitteilung der Freischaltung per E-Mail zustande. Sollte ein Kunde keine e-mail haben oder eine solche nicht angeben, kommt der Vertrag mit seiner Registrierung zustande.

  • 5 Weitere Rechte und Pflichten der Kunden

6.1 Senio7 bietet Kunden, die einen persönlichen Berater für die Vermittlung von Diensten wünschen die Möglichkeit, sich auf www.senio7.de zu informieren und für einen Vermittlungswunsch für einen Beraters zu registrieren. Um eine Vermittlung von persönlichen Beratern  in Anspruch nehmen zu können, übermittelt der Kunde Senio7  folgende Informationen:

  1. Vor- und Nachname des Kunden;
  2. vollständige Anschrift;
  3. E-Mail-Adresse ( falls vorhanden )
  4. telefonische Erreichbarkeit;
  5. Bestätigung der Volljährigkeit.
  6. Allgemeine Wünsche/Vorstellungen/Anmerkungen zum Service

6.2 Bei Änderung der vorstehenden Angaben ist der Kunde verpflichtet, diese Senio7 unverzüglich mitzuteilen. Zudem bestätigt der Kunde hiermit, dass ihm bekannt ist, dass ohne Vorlage der angeforderten Informationen eine Vermittlung eines Beraters nicht erfolgen kann. Die Berater führen die mit dem Kunden geschlossenen Dienstleistungsverträge in eigener Organisation und Verantwortung aus. Senio7 haftet nicht für die Durchführung und Erfüllung der Dienstleistungsverträge durch die Berater.

6.3 Die Vermittlung von Beratern für die Kunden erfolgt über Senio7Expert bzw. www.senio7Expert.de.  Zur Vermittlung von Beratern ist es erforderlich, dass Senio7 die Daten der Kunden an Senio7Pro und die Berater weitergibt. Der Kunde willigt mit Registrierung ein, dass Senio7 hierzu berechtigt ist. Der Kunde räumt Senio7 unentgeltlich an den von ihm auf der von Senio7  bereitgestellten Plattform hinterlegten Daten ein einfaches jederzeit widerrufliches, räumlich und zeitlich unbeschränktes, unterlizenzierbares Nutzungsrecht ein. Dieses Nutzungsrecht ist nicht auf die Nutzung der Plattform begrenzt.

 

 

  • 7 Weitere Rechte und Pflichten von Senio7
    • Senio7 ist verpflichtet, die Plattform senio7.de zu betreiben. Senio7 führt dort Dienstleister, sowie deren Dienste mit von diesen gegenüber Senio7 angegebenen verfügbaren Zeiten und Orten. Senio7 hat das Recht die von Dienstleistern hinterlegten Daten an Senio7Pro sowie an Berater zur Vermittlung von Dienstleistungen weiterzugeben.

  • Senio7 vermittelt Berater an Kunden, die sich auf senio7.de als Kunden registrieren. Mit der Registrierung bestätigen die Kunden, dass sie einen Berater wünschen und dass Senio7 die bei der Registrierung hinterlegten Daten des Kunden an Senio7Pro und die Berater weitergeben darf.

 

  • Senio7 bemüht sich, die bereitgestellte Plattform mit höchstmöglicher Verfügbarkeit den Nutzern zur Verfügung zu stellen. Es kann jedoch jederzeit zu Ausfallzeiten kommen, die z.B. zur Optimierung oder Neugestaltung der Plattform dienen können.
  • Ein Anspruch eines Nutzers gegen Senio7, dass ihre Plattform dauerhaft und unverändert verfügbar ist, besteht nicht.
  • 8 Zahlungsabwicklung/Stornierung

8.1 Die Leistungen von Senio7 sind für den Kunden kostenlos.

8.2 Senio7 versendet 30 Tage vor Fälligkeit der Jahresgebühr eine Zahlungsaufforderung an den Dienstleister. Diese kann per e-mail oder per Post erfolgen.

Bei Zahlung per Kreditkarte und PayPal entspricht der Zahlungszeitpunkt dem Zeitpunkt der Registrierung. Bei einer Nutzung des Zahlungsdienstleisters „PayPal“ erfolgt die Zahlungsabwicklung über PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg, unter Geltung der PayPal-Nutzungsbedingungen, einsehbar unter www.paypal.com.

Bei Auswahl der Zahlungsart SEPA-Lastschrift erfolgt der Einzug der Lastschrift jeweils mit dem Stichtag der Registrierung unter Wahrung der Frist für die Vorabinformation. Vorabinformation („Pre-Notification“) ist jede Mitteilung von Senio7 an den Dienstleister, die eine Belastung mittels SEPA-Lastschrift ankündigt. Wird die Lastschrift mangels ausreichender Kontodeckung oder aufgrund der Angabe einer falschen Bankverbindung nicht eingelöst oder widerspricht der Dienstleister der Abbuchung, obwohl er hierzu nicht berechtigt ist, hat der Dienstleister die durch die Rückbuchung des jeweiligen Kreditinstituts entstehenden Gebühren zu tragen, wenn er dies zu vertreten hat.

Im Fall einer Zurückweisung der Kreditkartenabbuchung verpflichtet sich der Dienstleister, innerhalb von 10 Tagen nach Zahlungsfälligkeit die Jahresgebühr zzgl. eventuell angefallener Kosten zu zahlen. Zu diesen Kosten gehören u.a. die Kosten, die aufgrund des Widerrufs der Kreditkartenabbuchung entstehen.

Bei Zahlung per Sofortüberweisung  wird der Dienstleister direkt zum sicheren Zahlungsformular der SOFORT GmbH, Fußbergstraße 1, 82131 Gauting geleitet. Die SOFORT GmbH übernimmt ohne eine Einsichtsmöglichkeit von Senio7 automatisiert den Zahlungsvorgang, der vergleichbar mit einer EC-Kartenzahlung mit PIN ist. Ebenso wie bei einer EC-Kartenzahlung prüft bei einer Sofortüberweisung die SOFORT GmbH den Verfügungsrahmen Ihres Kontos und nimmt bei einer entsprechenden Kontodeckung eine Überweisung an Senio7 vor. Außerdem prüft das System der SOFORT GmbH in etwa 30 Prozent der Fälle, ob vorausgegangene Zahlungen mit Sofortüberweisung verbucht wurden, um systematischen Betrug auszuschließen.
Um eine Sofortüberweisung durchzuführen, benötigt die SOFORT GmbH vom Dienstleister neben dem Namen, die Bankleitzahl, und Kontonummer die PIN und eine TAN des Online-Banking-Kontos. Gespeichert werden nur Name, Bankleitzahl, Kontonummer, Verwendungszweck, Betrag und Datum der Überweisung nicht der Verfügungsrahmen oder Kontostand des Kontos oder zurückliegende Umsätze.
Bei einer erfolgreichen Transaktion erhält Senio7 von der SOFORT GmbH nur die automatisierte Bestätigung in Echtzeit, dass die Überweisung ausgeführt wurde.

Kommt der Kunde in Zahlungsverzug, so ist Senio7 berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5% über dem von der Europäischen Zentralbank bekannt gegebenen Basiszinssatz per annum zu fordern.

Der Dienstleister stimmt hiermit zu, dass Senio7  berechtigt ist, die Rechnung als elektronische Rechnung (Rechnung, die in einem elektronischen Format ausgestellt und empfangen wird, z.B. als PDF-Dokument) per E-Mail an den Dienstleister zu senden. Der Dienstleister kann nach eigenem Ermessen die Rechnung auch auf Papier an den Dienstleister übersenden.

  • 9 Haftung

9.1 Senio7 haftet nicht für die Durchführung eines Vertrages zwischen Berater und Kunden sowie zwischen Dienstleister und Kunden. Die Haftung obliegt allein dem Berater bzw. dem Dienstleister. Senio7 übernimmt auch keinerlei Garantien.

9.2 Senio7 übernimmt keine Haftung für fremde Inhalte oder Verweise auf andere Telemedien auf der Plattform.

 

  • 10 Laufzeit/Blockieren von Nutzern

10.1 Die Laufzeit der Nutzung beginnt mit Freischaltung des Kunden durch Senio7 nach Registrierung bzw. mit Registrierung bei Kunden ohne Angabe einer e-mail Adresse. Die Nutzung läuft auf unbestimmte Zeit und ist für beide Parteien jederzeit ordentlich kündbar. Die Kündigung muss in Textform erfolgen; eine Mitteilung per E-Mail an kontakt@senio7.de wahrt diese. Im Übrigen sind Kündigungen zu richten an: Senio7 GBR, Auenweg7,52525 Heinsberg

10.2 Kündigt ein Nutzer die Nutzung der von Senio7  bereitgestellten Plattform, wird das entsprechende für registrierte Nutzer angelegte Nutzerprofil umgehend durch Senio7 gelöscht. Zum Zeitpunkt der Kündigung bereits entstandene Pflichten des Nutzers bleiben unberührt.

10.3 Senio7  bleibt das Recht vorbehalten, Nutzerkonten sowie ausgewählte oder sämtliche Dienste eines Dienstleisters ohne vorherige Warnung zu sperren und den betroffenen Nutzer hierdurch ganz oder teilweise von der weiteren Nutzung der Plattform von Senio7 auszuschließen, sofern hierfür ein berechtigtes Interesse besteht. Ein solches berechtigtes Interesse besteht etwa bei Verletzung dieser AGB, Angabe falscher Daten, wiederholt von Dienstleistern unsachgemäße Durchführung ihrer Dienstleistungen, säumige Kunden  oder Betrugsverdacht gegen den Nutzer.

10.4 Senio7 hat jederzeit die Berechtigung, den Zugang zur Plattform für einzelne Nutzer oder generell zu begrenzen oder die Plattform einzustellen. Insbesondere gilt dies in Fällen einer zu vermutenden missbräuchlichen Nutzung der Plattform, zur Abwehr von Schadsoftware oder anderen Schadmitteln und zum Schutz eigener Interessen. Die Nutzer haben in diesem Falle keinen Anspruch auf Rückzahlung bereits geleisteter Zahlungen.

10.5 Die Möglichkeit, dem verantwortlichen Nutzer die Kosten der durch ihn verursachten Sperrung oder Begrenzung sowie der Entsperrung in Rechnung zu stellen, bleiben Senio7 vorbehalten. Die Höhe der Kosten wird im Sinne des § 315 BGB nach billigem Ermessen unter Berücksichtigung des tatsächlichen Aufwands bemessen. Dem Nutzer bleibt die Möglichkeit, die Unrichtigkeit der bemessenen Kosten nachzuweisen.

  • 11 Nutzungsrechte/Bewertungen

11.1 Der Nutzer räumt Senio7 unentgeltlich an den von ihm auf der von Senio7  bereitgestellten Plattform eingestellten Inhalten und hinterlegten Daten ein einfaches jederzeit widerrufliches, räumlich und zeitlich unbeschränktes, unterlizenzierbares Nutzungsrecht ein. Dieses Nutzungsrecht ist nicht auf die Nutzung der Plattform begrenzt.

11.2 Die Berater können eine Bewertung der Leistungen des Dienstleisters vom Kunden erhalten oder erfragen. Senio7 ist berechtigt diese Bewertung auf seiner Plattform zu nutzen und zu veröffentlichen. Mehr Infos..zb kein Einspruchsrecht

11.3Bewertungen müssen auf nachweisbaren Tatsachen beruhen. Sie sind nach dem Gebot der Fairness sachlich zu verfassen und dürfen keinen beleidigenden, schmähenden, strafrechtlich relevanten oder sonst rechtswidrigen Inhalt haben (z.B. gewerbliche Schutzrechte Dritter verletzen). Bewertungen, die hiergegen verstoßen, werden von Senio7 umgehend gelöscht. Bewertungen stellen immer Äußerungen des Kunden als Urheber und keine Äußerungen von Senio7  dar. Untersagt sind ungerechtfertigte Mehrfachbewertungen, Eigenbewertungen oder andere Formen des Versuchs, das Bewertungssystem verzerrend zu beeinflussen.

  • 12 Urheberrechte

12.1 Senio7  ist im Verhältnis zum Nutzer alleiniger Rechtsinhaber der Vervielfältigungs-, Verbreitungs-, Verarbeitungs- und sämtlicher Urheberrechte sowie des Rechts der unkörperlichen Übertragung und Wiedergabe der Senio7-Website www.senio7.de sowie der einzelnen in ihr enthaltenen Inhalte. Die Nutzung sämtlicher Programme und der darin enthaltenen Inhalte, Materialien sowie Marken- und Handelsnamen ist ausschließlich zu den in diesen Geschäftsbedingungen genannten Zwecken zulässig.

  • 13 Datennutzung (inkl. für Werbezwecke), Datenweitergabe und Datenweitervermittlung

13.1Unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie hier ( link zu den Erklärungen)

  • 14 Vertragssprache, Gerichtsbarkeit, anwendbares Recht

14.1 Vertragssprache ist Deutsch. Sollte Senio7 die Plattform und insbesondere die AGB auch in anderen Sprachen anbieten, gilt bei Unklarheiten oder Zweifeln immer die deutsche Version der AGB als verbindlich im Rechtssinne. Für anderssprachige Fassungen wird insoweit keine Haftung übernommen.

14.2 Für alle Rechtsbeziehungen und Streitigkeiten, die im Zusammenhang mit der Nutzung der Plattform zwischen Senio7 und Nutzern entstehen, gilt deutsches Recht.

14.3 Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus oder aufgrund des Vertragsverhältnisses zwischen Senio7  und einem Nutzer ist, sofern dieser Unternehmer ist, der Geschäftssitz der Senio7 GBR in Düsseldorf. Senio7 kann jedoch abweichend hiervon wahlweise den Nutzer an dessen allgemeinem Gerichtsstand verklagen.

  • 15 Schlussbestimmungen

15.1 Senio7  ist jederzeit berechtigt, diese AGB zu ändern. Die geänderten Regelungen werden spätestens zwei Wochen vor Inkrafttreten bekanntgegeben. Nutzer können der Geltung der geänderten AGB innerhalb von zwei Wochen nach Kenntnisnahme widersprechen. Erfolgt dieser Widerspruch nicht, gelten die neuen AGB als angenommen. Auf die Bedeutung eines unterlassenen Widerspruchs wird Senio7  die Nutzer gesondert hinweisen.

15.2 Der Nutzer ist damit einverstanden, dass Senio7 während der Laufzeit der Plattformnutzung  und bis zu 6 Monaten danach zur Verbesserung und Erweiterung der Angebote der Website www.senio7.de  den Nutzer über die bei Registrierung bzw. angegebene E-Mail-Adresse, Telefonnummer oder Postadresse kontaktiert, um sich so über die Zufriedenheit der von Senio7 auf der Plattform angebotenen Vermittlungsleistungen zu informieren sowie über Ergänzung, Erweiterung, Neuigkeiten und Kooperationsangebote zu informieren.

15.3 Sollte eine Bestimmung oder Teile einer Bestimmung dieser AGB ungültig sein, bleiben die übrigen Bestimmungen oder Teile der Bestimmung davon unberührt.

15.4 Senio7  ist berechtigt, sämtliche Rechte und Pflichten aus dem Vertrag mit dem Nutzer auf Dritte ganz oder teilweise zu übertragen. Der Nutzer wird hiervon rechtzeitig vorab informiert und kann der Übertragung binnen 14 Werktagen ab Zugang der Information widersprechen, wenn er ein berechtigtes Interesse hieran hat.

Stand: 01.07. 2020